*
Menu
Home Home
Repair Café Repair Café
Aufgaben Aufgaben
Statuten Statuten
Kurse Kurse
Brocki im Spycher Brocki im Spycher
Berichte Berichte
Vorstand Vorstand
Agenda Agenda
Beitritt Beitritt
Mitglieder Mitglieder
Kontakt Kontakt
Vakanzen Vakanzen
Impressum Impressum
SGF CH SGF CH
SGF Bern/Freiburg SGF Bern/Freiburg
Frauenzentrale Frauenzentrale

 

STATUTEN FRAUENVEREIN WOHLEN BEI BERN

 

Art. 1 Name und Sitz

Unter dem Namen „Frauenverein Wohlen b. Bern“ besteht seit dem Jahre 1897 eine Vereinigung von Frauen der Gemeinde Wohlen als Verein im Sinne von

Art. 60 f. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches mit Sitz in Wohlen b. Bern.

 

Der Frauenverein ist Mitglied des Schweizerischen Gemeinnützigen Frauenvereins (SGF) und anerkennt dessen Statuten.

 

Art. 2 Zweck und Aufgabe

Der Verein unterstützt und fördert alle Bestrebungen, die geeignet sind, den Frauen die Erfüllung ihrer Aufgaben zu erleichtern, insbesondere durch die Organisation von Kursen und anderen Veranstaltungen.

 

Der Verein fördert und unterstützt gemeinnützige Werke im Allgemeinen und insbesondere solche innerhalb der Gemeinde. Der Verein leistet auch Einzel­hilfe für Menschen in Notlagen.

 

Der Verein verfolgt ebenfalls die Ziele des SGF, soweit dies auf lokaler Ebene sinnvoll und möglich ist.

         

Art. 3 Mitgliedschaft

Mitglied des Vereins können sowohl natürliche als auch juristische Personen sowie Körperschaften sein.

 

Männer können Gönnermitglieder werden. Gönnermitglieder bezahlen mindestens den von der Hauptversammlung beschlossenen Jahresbeitrag. Gönnermitglieder haben kein Stimmrecht und können nicht in den Vorstand gewählt werden.

 

Die Aufnahme neuer Mitglieder erfolgt durch den Vorstand. Die Mitgliedschaft erlischt, wenn der von der Hauptversammlung beschlossene Jahresbeitrag nicht bezahlt wird.

 

Art. 4 Organisation

Die Organe des Vereins sind die Hauptversammlung, der Vorstand und die Revisorinnen.

 

1.       Die Hauptversammlung

Die Hauptversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Sie ist in allen Fragen zuständig, die nicht ausdrücklich in die Kompetenz anderer Organe fallen.

 

Die ordentliche Hauptversammlung findet jährlich einmal statt. Ausser­ordentliche Hauptversammlungen werden vom Vorstand nach Bedarf einbe­rufen. Eine solche muss einberufen werden, wenn dies von wenigstens einem Fünftel aller Mitglieder

verlangt wird.

 

Die Einberufung einer Hauptversammlung erfolgt mindestens 10 Tage vor dem angesetzten Termin.


Die Hauptversammlung ist insbesondere zuständig für:

a)       Wahl des Vorstandes und der Co-Präsidentinnen

b)       Wahl der Revisorinnen

c)       Entgegennahme des Jahresberichtes

d)       Abnahme der Jahresrechnung und Entlastung des Vorstandes und der

Revisorinnen

e)       Festsetzung der Mitgliederbeiträge

f)        Genehmigung des Tätigkeitsprogramms

g)       Festsetzung und Änderung der Statuten

h)       Auflösung des Vereins

 

Anträge zuhanden der Hauptversammlung sind dem Co-Präsidium mindestens

30 Tage vorher einzureichen. Vorschläge für das Tätigkeitsprogramm können dem Vorstand jederzeit unterbreitet werden.

 

Die Hauptversammlung beschliesst, sofern Gesetz oder Statuten nichts anderes bestimmen, mit einfachem Mehr der anwesenden Mitglieder. Bei Stimmengleichheit steht dem Co-Präsidium der Stichentscheid zu. Jedes Mitglied hat eine Stimme.

.

2.       Der Vorstand

Der Vorstand besteht aus mindestens fünf Mitgliedern, nämlich Co-Präsiden­tinnen,  Sekretärin, Kassiererin und Protokollführerin. Wei­tere Vorstandsmitglieder können gewählt werden, soweit die Vereinsarbeit es erfordert.

 

Das Co-Präsidium wird durch die Hauptversammlung bestimmt. Im Übrigen konstituiert sich der Vorstand selbst. Die Amtsdauer beträgt jeweils vier Jahre. Die Vorstandsmitglieder sind für drei Amtsperioden wählbar.

 

Der Vorstand hat folgende Aufgaben:

a)       Besorgung der laufenden Geschäfte des Vereins

b)       Vorbereitung der Geschäfte der Hauptversammlung

c)       Vollzug der Beschlüsse der Hauptversammlung

d)       Aufnahme neuer Mitglieder

e)       Organisation von Veranstaltungen

f)        Vertretung des Vereins nach aussen

 

Der Vorstand ist befugt, zur Erfüllung des Vereinszweckes Beiträge von jeweils max. Fr. 1'000.- pro Fall und Jahr zu bewilligen.

 

Co-Präsidentinnen, Sekretärin, Kassiererin und Protokollführerin bilden den engeren Vorstand. Ihm obliegt die Durchführung besonderer Auf­gaben. Er hat dem Gesamtvorstand Bericht zu erstatten.

 

Der Vorstand kann die Ausführung besonderer Aufgaben einem von ihm zu bestimmenden Arbeitsausschuss übertragen.

 

Die Unterschriftenregelung für den Verein wird in einem separaten Reglement

geregelt.

Die Vorstandsmitglieder haben Anspruch auf Ersatz der im Zusammenhang mit der Vereinsarbeit entstandenen Auslagen. Einzelheiten werden in einem separaten Reglement geregelt.

 

3.       Die Revisorinnen

Die Hauptversammlung wählt zwei Revisorinnen, die dem Vorstande nicht angehören dürfen. Die Amtsdauer beträgt vier Jahre. Sie sind für drei Amtsperioden wählbar.

 

Die Aufgabe der Revisorinnen besteht in einer jährlichen Prüfung der Jahresrechnung und Kassenführung. Sie erstatten der Hauptversammlung schriftlich Bericht und stellen Antrag über die Genehmigung.

 

Art. 5 Finanzen

Die Einnahmen des Vereins setzen sich zusammen aus:

a)       Mitgliederbeiträgen

b)       Reinerlös aus Veranstaltungen

c)       Freiwilligen Beiträgen

 

Bei der Ausrichtung von Beiträgen ist der Vereinszweck zu beachten, wobei gemeindeinterne Projekte bevorzugt behandelt werden sollen.

 

Art. 6 Rechnungswesen

Das Rechnungsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen.

 

Für Verbindlichkeiten des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Jegliche persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

 

Die Kassiererin legt alljährlich rechtzeitig zuhanden des Vorstandes und der Hauptversammlung Rechnung ab. Die Rechnung ist den Revisorinnen mindestens zwei Wochen vor der Hauptversammlung zur Prüfung vorzulegen.

 

Art. 7 Schlussbemerkungen

 

Eine Fusion kann nur mit einer anderen wegen Gemeinnützigkeit oder öffentlichen Zwecks von der Steuerpflicht befreiten juristischen Person mit Sitz in der Schweiz erfolgen.

Der Verein kann nur aufgelöst werden, wenn nach vorausgegangener Stellungnahme des Vorstandes und Veröffentlichung des Antrages im Amtsanzeiger Bern-Land 2/3 der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder an einer Hauptversammlung die Auflösung beschliessen. Im Falle einer Auflösung werden Gewinn und Kapital einer anderen wegen Gemeinnützigkeit oder öffentlichen Zwecks steuerbefreiten juristischen Person mit Sitz in der Schweiz zugewendet.

 

Diese Statuten wurden durch die Hauptversammlung des Frauenvereins Wohlen bei Bern vom 14. März 2011 genehmigt. Sie treten sofort in Kraft.

 

Frauenverein Wohlen b. Bern

Die Co-Präsidentinnen: Ruth Stettler und Elisabeth Kaufmann
Die Sekretärin:
Margret Meier

                                             

 

   
 

 

 


Vorschau Termine

Nächste Termine


Zum Repair-Café

 

Donnerstag,
25. Januar 2018
Jahresessen im Reberhaus

Mittwoch,
7. März 2018
um 14.00 Uhr
im Kipferhaus

Samstag,
7. April 2018
Repair Café im Reberhaus

Mittwoch,
18. April 2018
Zmorge im Kipferhaus

 

 

                  

 

 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail